Mailtext fuer Kinderrechtsaktion rein

age 13 years ago
parent 8f31969a49
commit 9269781f4e
  1. 8
      fotokiosk/README.txt
  2. 6
      fotokiosk/fotokiosk/controllers.py
  3. 34
      fotokiosk/mail_signature.txt

@ -1,4 +1,8 @@
fotokiosk
Software for the Fotokiosk project
Please edit "mail_signature.txt" and "fotokiosk/controllers.py" to fit
your needs.
This is a TurboGears (http://www.turbogears.org) project. It can be
started by running the start-fotokiosk.py script.
started by running the start-fotokiosk.py script.

@ -30,9 +30,9 @@ ALLOWED_MAILTEXT_CHARACTERS = "\w@_\-\.\s\n\#\(\)\[\]\{\}\|\>\<\,\+/\'\"\?\!\:=%
MAIL_ADDRESS_REGEX = r"^[a-zA-Z0-9._%-]+@[a-zA-Z0-9._%-]+\.[a-zA-Z]{2,6}$"
# TODO: this path is relative - to be fixed!
MAIL_SIGNATURE_FILE = os.path.join(os.getcwd(), "mail_signature.txt")
MAIL_FROM_ADDRESS = '"Schanzenfest-Fotokiosk" <fotokiosk@glasmensch.org>'
MAIL_SUBJECT = "Ein ueberwachungskritisches Foto vom Schanzenfest!"
MAIL_ATTACHMENT_FILENAME = "schanzenfest_2009" + IMAGE_SUFFIX
MAIL_FROM_ADDRESS = '"Fotokiosk" <fotokiosk@glasmensch.org>'
MAIL_SUBJECT = "Ein Foto fuer Kinderrechte!"
MAIL_ATTACHMENT_FILENAME = "kinderrechte" + IMAGE_SUFFIX
SMTP_HOST = "localhost"
SMTP_PORT = "25"
MAIL_MAX_LENGTH = 5000

@ -1,35 +1,33 @@
--
--
Hallo,
diese Mail wurde Ihnen mit dem panoptischen Fotokiosk vom Schanzenfest 2009 geschickt.
Die Personen auf dem Foto möchten damit ein Zeichen gegen zunehmend verschärfte Überwachungsbestrebungen setzen und sie mit den folgenden Punkten auf Ihre Handlungsmöglichkeiten aufmerksam machen.
Werden Sie sich bewusst, dass Überwachung ein illegitimer Eingriff in Ihr Privatleben ist!
diese Mail wurde Dir mit dem Fotokiosk im Namen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit geschickt.
Die aktuellen Überwachungsszenarien entsprechen nicht dem freiheitlich demokratischen Gedanken des dt. Grundgesetzes und werden meist erst im Nachhinein durch Ausnahmeparagraphen zu rechtfertigen versucht. Die wenig erfreuliche Geschichte der Überwachung im vergangenen Jahrhundert nicht nur in Deutschland geben genug Anlass, doppelt kritisch mit aktuellen Gesetzesänderungen umzugehen.
Wusstest Du schon, dass JEDER Rechte hat? Nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder - und zwar ALLE! Hier und auf der ganzen Welt! Dazu gehört zum Beispiel:
Dass dich niemand aufgrund deiner Situation, Meinung oder Religion diskriminieren darf!
Überwachung ist Macht!
Das Recht auf Leben. Das bedeutet, dass jedes Kind vor Krieg, Hungersnöten und Armut geschützt werden soll.
Wer Sie überwacht tut dies nicht aus reiner Neugierde, sondern mit dem Ziel ihr Verhalten langfristig zu ändern. Selbst eine vermutete Überwachung beeinflusst Sie schon in Ihrem Verhalten. Werden Sie sich dessen bewusst, wenn sie das nächste Mal im öffentlichen Raum bei einer Überwachungskamera stehen oder vertrauliche Gespräche am Telefon führen wollen. Jede Überwachungsinstanz meint gleichzeitig: "Ich kontrolliere ob du dich so verhälst, wie ich es möchte", sei es durch spontane Eingriffe oder langwierige Prozesse.
Das Recht auf Gedanken-, Meinungs- und Religionsfreiheit. Das bedeutet, dass die Gedanken, das Gewissen und die Religion von Kindern und Jugendlichen respektiert und ernst genommen werden müssen. Jedes Kind darf seine Meinung frei äußern!)
Das Recht, Mitglied einer Organisation zu sein. Das bedeutet, dass du Mitglied einer Organisation werden, und an friedlichen Versammlungen teilnehmen darfst.
Wehren Sie sich gegen Panikmache!
Dass dir geholfen wird, wenn du schlecht behandelt wirst, damit du in einer Umgebung leben und aufwachsen kannst, in der dein Selbstvertrauen und deine Würde wieder hergestellt werden.
Fast jeder Grundrechteeinschneidung laufen unabwendbare Angriffsszenarien voraus, gegen die wir angeblich machtlos sind, wenn nicht schnell und ohne weitere öffentliche Diskussion der neue Sicherheitsparagraph XY verabschiedet wird. Viele Vorhaben werden mit paranoider Panikmache begründet. Lassen Sie sich durch mutwillige Fehlinformationen nicht einschüchtern und in einen angstregierten, permanenten Ausnahmezustand bringen. Nicht das medial inszenierte, regelmäßig wechselnde Bedrohungszenario, sondern Angst und Hass zerstören jede Gesellschaftsordnung.
Dass du Unterstützung erhälst, wenn du dein Heimatland verlassen musstest und hier die gleichen Rechte hast wie jedes andere Kind.
Das Recht auf kostenlose Bildung. Das bedeutet, dass ein regelmäßiger Schulbesuch, von der Grundschule an, für jedes Kind frei zugänglich sein muss.
Bilden Sie sich und ihre Freunde!
Das Recht auf Ruhe und Freizeit. Das bedeutet, dass du frei am kulturellen und künstlerischen Leben teilnehmen darfst.
Hinterfragen Sie angebliche Tatsachen. Leben Sie wirklich so gefährlich, wie es Ihnen dargestellt wird? Was sind die realen Gefahren für Ihr Wohlbefinden? Und was sind die Ursachen dafür? Möchten Sie gegen geringe Risiken drastischere Einschnitte in Ihr Leben hinnehmen, als gegen reale Gefährdungen durch z.B. Straßenverkehr, verhaltensbedingte Krankheiten usw.? Welchen Zweck befolgen geplante Einschränkungen ihrer persönlichen Freiheit wirklich? Sie kennen sich im Internet aus, also informieren Sie sich umfangreich, auch bei Quellen, die sie normalerweise nicht lesen. Gefahrenwahrnehmung ist subjektiv und wenn Sie wissen, wie andere darüber denken, können Sie auch mit Ihnen darüber reden. Achso und vertrauen Sie bitte keinen kommerziellen Massenmedien!
Es ist wichtig, dass du viele Kinder und Jugendliche über ihre Rechte aufklärst, denn JEDES Kind besitzt sie zwar, doch längst nicht alle wissen das!
Sorgen Sie für Veränderung!
Mehr Informationen zu Kinderrechten findest du auf unserer Webseite:
Wenn Ihnen die aktuelle Überwachungseuphorie gegen den Strich geht, dann tun Sie was dagegen. Eine freie Gesellschaft ist kein Dauerzustand, sondern muss durch jede Einzelne erstritten werden. Dafür stehen Ihnen z.B. die Informationen und die Module des Glasmensch Projektes zur Verfügung. Diese können Sie beliebig kopieren, nachmachen, verändern und verteilen. Gerne können Sie eigene hinzufügen.
http://www.rostock-klick.me
http://www.glasmensch.org
Der Fotokiosk ist ein Projekt des Rostocker Vereins Sense.Lab. Er ist für eigene Aktionen kostenlos ausleihbar. Mehr dazu unter:
http://glasmensch.org

Loading…
Cancel
Save